Mit der AIDAcara in Südostasien unterwegs
- Reisebericht vom 21. Dezember 2009 - 4. Januar 2010 -


23. Dezember 2009: Seetag - Auf dem Weg nach Vietnam


Der erste Seetag der Reise führt uns heute von Bangkok nach Ho Chi Minh City in Vietnam; gut 600 Seemeilen (rund 1.120 km) sind zu absolvieren, bevor wir an Heiligabend gegen 4.00 Uhr in den Saigon-River einfahren und dann gegen 8.00 Uhr in Ho Chi Minh City festmachen. Auf dem Programm steht ein nicht zu frühes Frühstück im Calypso, die obligatorische Seenotrettungsübung (die tatsächlich von fünf Passagieren verschlafen (!) wird und damit heute etwas länger dauert) und dann Sonnenbaden bis zum Mittagessen (immer wieder mal von Schattenaufenthalten unterbrochen - auf Dauer sind aktuelle 28,5°C einfach nicht auszuhalten).

PooldeckDas bietet sich an, kurz über das Wetter zu sprechen. Während wir zu Hause ständig auf den Wetterbericht schielen („Wie wird es morgen?"), ist das hier nicht wirklich nötig. Das Wetter wird i.d.R. wie am Vortag - sonnig, heiß und schwül. „Dauersauna" halt. Die Temperaturen liegen durchgängig zwischen 30°C und 35°C, nachts kühlt es dann aber auch schon mal auf 28°C ab ;-). Lange Hosen braucht es hier eigentlich nur zum Abendessen (der Optik wegen) oder für Ausflüge, bei denen mit Insektenangriffen zu rechnen ist - ansonsten gilt hier: so wenig wie möglich, so kurz wie möglich- und auch das ist eigentlich schon direkt nach dem Anziehen durchgeschwitzt.

PooldeckEin interessantes Kapitel ist hier auch die Schuhmode - mit Schuhen kann man hier eigentlich kein Geld verdienen. Es werden eh nur Badeschlappen getragen - und zwar zu allen Gelegenheiten. Er wird als Standardschuh für den Alltag ebenso gesichtet wie als Business-Schuh oder auch als Sicherheitsschuh auf Baustellen. Busfahrer tragen sie, Taxifahrer auch. Eigentlich jeder. Immer. Überall. Selbst wir Touristen (außer beim Abendessen selbstverständlich) …

Doch zurück zum Lunch: „Spanisch" ist das Motto des heutigen Poolbrunch (traditionell an Seetagen auf den kleineren Schiffen) - außer ein paar Tapas geht da allerdings nicht viel … heute Abend gibt's ja auch schon wieder was. Danach geht es weiter wie vorher … ein bisschen Sonnendeck, ein bisschen Schatten, ein gutes Buch und zwischendrin ein bisschen Entspannen im Saunaruhebereich (klimatisiert). Warum man sich bei diesem Wetter dann noch den „Aufguss um 4 nach 4" gibt, weiß ich selbst nicht so genau - hat aber trotzdem gut getan ;-)

Um 17.00 Uhr ist jetzt die Ausflugspräsentation für Brunei angesagt. Leider können wir unseren Ausflug aber nicht mehr buchen - die waren schon vorher ausgebucht. Wir wählen also eine Alternative und beschließen, dass uns das in Malaysia und Singapur nicht mehr passiert. Von daher ist jetzt mal eine Stunde Ausflugsvorbereitung (Forum aida-fans.de, Polyglott Reiseführer, Ausflugsberater auf der AIDA) angesagt. Wir buchen unsere Wunschausflüge gleich mal ein - damit wären die erst mal sicher. Wenn's nach der Präsentation dann doch ein anderer wird, können wir ja immer noch umbuchen.

MarktrestaurantDamit wäre meine Zeitplanung für den Abend jetzt auch leider über den Haufen geworfen worden - eigentlich wollte ich um 20.00 Uhr endlich zum Aktiv-Bingo (dass es gestern schon eine Runde gab, habe ich irgendwie übersehen) - statt dessen gehen wir jetzt ins Marktrestaurant zu den „alpenländischen Spezialitäten" (im Calypso hätte es heute indisch gegeben). MarktrestaurantNaja, steigen wir halt morgen ein - beim „Weihnachts-Aktiv-Bingo".

Nach dem Essen gibt es dann den obligatorischen „Schnapsi-Taxi-Willi" bevor wir uns auf das Pooldeck in die zweite Poolparty der Fahrt zum Thema „Boney M." stürzen. Und falls jemand auffällt, dass ich über die erste Poolparty nichts geschrieben habe - die fand für uns nicht statt. Das wäre die Welcome-Poolparty gewesen - und die hat am ersten Reisetag stattgefunden, an dem wir (zusammen mit mehreren hundert weiteren Passagieren) in Bangkok übernachtet haben. Vielleicht wäre es nicht schlecht gewesen, diese Poolparty auf den Abfahrtsabend zu verlegen, wenn alle Passagiere (OK, fast alle - die aus Düsseldorf sitzen ja noch auf dem Flughafen fest) an Bord sind und das Auslaufen feiern (@AIDA: Das war jetzt etwas Kritik). Aber was soll's - das ist Jammern auf hohem Niveau … es kommen ja noch vier weitere Poolpartys.


[Nach oben]     [Startseite]     [Ho Chi Minh City (Vietnam)]