Mit AIDAaura von Montréal nach New York
- Reisebericht vom 14. - 27. Oktober 2008 -


27. Oktober 2008: New York - und tschüss ...


Der letzte Urlaubstag bricht an. Bei immer noch strahlendem Wetter heißt es für mich heute Abschied von einer Metropole zu nehmen, die ihren Namen zu Recht verdient: größer, höher, weiter - alles passende Beschreibungen für New York.

Columbus CircleZoo im Central ParkNach einem ausgiebigen Frühstück lasse ich meine Koffer abholen und bis zum Abend deponieren, so dass ich nach dem Check-Out nur mit Rucksack bewaffnet die letzten Stunden in NYC verbringen kann. Auch heute meint es das Wetter wieder gut mit mir, so dass ich mich bei bestem T-Shirt-Wetter (es sind fast 18°C) zunächst noch einmal zwei Stunden im Central Park aufhalte und u.a. einen Abstecher in den dortigen Zoo mache (kostet Dank New York Pass nichts). Die restliche Wartezeit bis zur Abfahrt meines Shuttlebusses zum Flughafen verbringe ich dann bei einem Caramel Macchiato (heute in "venti") im Starbucks.

Für die Fahrt zum Flughafen JFK nutze ich einen Shuttlebus, den ich gestern im Hotel für $24 gebucht habe (die Taxifahrt hätte $45 zzgl. Steuern und Mautgebühr gekostet); pünktlich um 17.45 Uhr fährt der Van vor und mein letzter Weg in NYC beginnt. Wir arbeiten uns durch den Verkehrsstau (und der ist wieder heftig), sind aber trotzdem bereits um 18.30 Uhr an JFK (John-F.-Kennedy-Flughafen). Da ich bereits gestern Abend online eingecheckt habe, muss ich nur noch meine beiden Koffer aufgeben und meine Bordkarte abholen (und das geht ohne Wartezeit); als Sitzplatz habe ich wieder 1H reservieren können - der Rückflug sollte also einigermaßen bequem sein. Mein grüner Einreiseabschnitt wird auch gleich einbehalten, so dass das auch schon erledigt ist.

Rush HourJetzt steht mir nur noch die Sicherheitskontrolle ins Haus - mal schauen, wie das wird ... man hört da ja so einiges. Tatsächlich dauert die Prozedur aber gerade mal zwei Minuten - es läuft alles ab wie bei uns, lediglich die Schuhe werden mit durchs Röntgengerät gefahren. Das war's also schon - zehn Minuten nach Ankunft am Flughafen stehe ich vor meinem Abfluggate ... und wieder mehr als drei Stunden zu früh :-(

Diese sitze ich jetzt in der Alitalia-Lounge ab (die Lufthansa Lounge wird gerade renoviert), wo ich auch einen kleinen Snack als Vorbereitung zum Abendessen im Flieger finde. Der wiederum hebt pünktlich um 22.45 Uhr in Richtung Frankfurt ab, wobei zunächst noch einmal Fütterung ist (d.h. es wird ein 5-Gang-Menü serviert). Die nächsten vier Stunden verbringe ich mehr oder weniger schlafend, bis gegen 9.30 Uhr (jetzt wieder deutscher Zeit) das Frühstück serviert wird. Kurz darauf landen wir in Frankfurt (wie lächerlich doch die Frankfurter Skyline aussieht wenn man aus New York kommt…) - und damit enden dann auch diese zwei Wochen Urlaub, die mit Eindrücken nur so gepflastert waren. Und während ich die verarbeite, denke ich schon mal vorsichtig an den nächsten Urlaub - natürlich wieder mit AIDA …


[Nach oben]     [Startseite]